• de
  • en

Bisheriger Streckenrekord wackelt: Verbesserte Streckenführung und erstklassiges Skater-Topathletenfeld in Köln

zurück

Bisheriger Streckenrekord wackelt: Verbesserte Streckenführung und erstklassiges Skater-Topathletenfeld in Köln

Sollte der Wettergott – wie bis dato vorhergesagt – mit Euch Inline-Skatern sein, dann könnte der bisherige Streckenrekord bei unserem diesjährigen K2 Inlinemarathon Köln fallen.1:20:00 Stunden bei den Frauen und 1:04:56 Stunden bei den Männern gilt es zu unterbieten.

Beide Vorjahressieger, Sabine Berg (Powerslide Matter World Team) und Yann Guyader (Team EOSkates), sind wieder am Start und werden ihre Titel mit ihren Teams verteidigen – aber die Konkurrenz ist groß. An Hochkarätigkeit ist das diesjährige, gut 250-köpfige Athletenfeld nicht zu übertreffen. Es sind wieder die besten Inline-Skater der Welt am Start, unter ihnen mehrere und mehrfache Welt-, Europa- und nationale Meister, WORLD INLINE CUP-, GERMAN INLINE CUP- und World Games-Sieger. Insgesamt sind circa 30 Teilnehmer der diesjährigen Weltmeisterschaften dabei, unter ihnen zwei Drittel der deutschen Nationalmannschaft, sowie 5/6 der Berlin-Marathon-Sieger.

Zudem haben wir weiter an der Streckenoptimierung gearbeitet und zwei zeitraubende U-Turns eliminiert. Bei 10 bis 12°C und leicht wolkigem Himmel könnte es also am Sonntagmittag, 14. Oktober 2012, zu einem spannenden Serien- und Saisonfinale kommen. Bei uns in Köln wird ja nun schon im fünften Jahr traditionell der Titel des GERMAN INLINE CUP (GIC) vergeben.

Neben den internationalen Spitzensportlern kommen auch wieder etwa 1.500 Fitness- und Freizeitsportler an den Rhein und genießen die für Köln typische Atmosphäre mit den unzähligen Zuschauern am Streckenrand. Diese beiden Gruppen sind es letztendlich, die die Stimmung der Veranstaltung prägen und einzigartig machen.

Das Motto für alle lautet: Erst „Autobahn-Feeling“, dann Stadion-Atmosphäre! Die ersten 22 Kilometer geht es non-stop über breite, zum Teil dreispurige Straßen mit besten Asphalt und nur sechs wirklichen Kurven am Rheinufer entlang. Die zweite Hälfte führt durch die linksrheinische Innenstadt und belebte Veedel.

Weitere Informationen unter www.RheinEnergieMarathon-Koeln.de/Inlinemarathon

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.