• de
  • en

Debbie Schöneborn läuft Marathon-Debüt

zurück

Debbie Schöneborn läuft Marathon-Debüt

Bild zum Artikel: Debbie Schöneborn läuft Marathon-Debüt

Mit Debbie Schöneborn startet beim RheinEnergieMarathon Köln eine echte Lokalmatadorin. Die aus Niederkassel stammende Schwester von Olympiasiegerin Lena Schöneborn wird in Köln zum ersten Mal über die Marathondistanz laufen.

„Ich freue mich riesig, erstmalig über die 42 Kilometer zu starten und als Bonus quasi „daheim“.“

Im letzten Jahr ist die angehende Humanmedizinerin beim Halbmarathon auf den 3. Platz gelaufen.

„Ich habe mich sehr gefreut, als ich beim Laufen Karnevals-Musik gehört habe. Das erinnerte mich an meine Jugendzeit, in der ich oft in Köln zum Karneval feiern war und natürlich macht das gute Laune und schnelle Beine. Ich weiß auch noch, als ich vor Jahren in der Schulmarathon-Staffel mitgelaufen bin und wie beeindruckt ich von den Läufern war, die mehr als das Vierfache meiner Strecke absolviert haben. Umso aufregender ist es nun, selbst dazuzugehören.“

Im Juli wurde sie im italienischen Neapel Vierte bei der Universiade im Halbmarathon.

Momentan absolviert die angehende Ärztin ihr praktisches Jahr innerhalb ihres Medizinstudiums in Berlin. Nach dem überzeugenden Auftritt im Frühjahr beim Berliner Halbmarathon in 1:13:00h Stunden ist die 24-jährige gespannt, wie schnell sie Marathon laufen kann.

„Mein Ziel ist es, unter 2:35h zu bleiben. Wie schnell genau, werden die kommenden Trainingswochen mitentscheiden. In jedem Fall wird es eine Bestzeit, über die ich mich im Ziel müde und zufrieden freuen werde“.

 

Bitte laden Sie die beigefügte Grafik hier herunter (5 MB)

Copyright: Köln Marathon

Hinweis: Das Foto kann unter Angabe des Urhebers honorarfrei verwendet werden.