• de
  • en

Deutsche Top-Skater Sabine Berg und Felix Rijhnen gewinnen den GERMAN INLINE CUP 2011

zurück

Deutsche Top-Skater Sabine Berg und Felix Rijhnen gewinnen den GERMAN INLINE CUP 2011

über 500.000 begeisterte und rheinländisch ausgelassene Zuschauer feierten am Rande der Strecke durch die Kölner Innenstadt die Skater, ob Profis oder Freizeitsportlerinnen und -Sportler. Auch die Organisatoren des K2 Inlinemarathon Köln waren zufrieden – sie konnten über 11% mehr Inline-Skater begrüßen als im vergangenen Jahr.

Kurz vor dem Start gedachten die Teilnehmer Alex Uphues, dem vor einer Woche in Tibet verunglückten Mit-Initiator des GERMAN INLINE CUP.


Sieger beim letzten Rennen des GERMAN INLINE CUP 2011

Damen: Dieses Rennen wurde in einem Herzschlagfinale entschieden. Die drei Bestplatzierten kamen zeitgleich in das Ziel (1:20:00). Ganz knapp konnte sich Sabine Berg (Powerslide Matter World Team) aus Gera vor Jana Gegner (Cado Motus World Team) aus Berlin und Katharina Rumpus (Powerslide Matter World Team) aus Heilbronn durchsetzen.

Herren: Das sehr schnelle Rennen konnte der aus Nantes kommende Franzose Yann Guyader (Powerslide Matter World Team) in der neuen Streckenrekord-Zeit von 1 Stunde 04:56 vor dem Schweizer Vorjahressieger Nicolas Iten (Swiss Skate Team, 1:05:13) gewinnen. Dritter wurde der für das arena geisingen Team fahrende Kolumbianer Juan Nayib Tobon, der sich im Ziel-Sprint an die Spitze einer 10-köpfigen Verfolgergruppe setzen konnte.


Sieger in der Gesamtwertung des GERMAN INLINE CUP 2011

Damen: Bei den Damen konnte in der Gesamtwertung die deutsche Ausnahme-Skaterin Sabine Berg aus Gera, die bereits als Favoritin in das Rennen gegangen war, ihre Führungsposition behaupten und abermals den Gesamtsieg im GERMAN INLINE CUP für sich entscheiden.

Herren: Das gesamte Rennen in Köln wurde von Powerslide Matter World Team für Felix Rijhnen und seinen GIC-Gesamtsieg gefahren, wobei ihm jedoch ein zweiter Sieg in Köln verwehrt geblieben ist. Der zufriedene Sieger des GERMAN INLINE CUP 2011: „Ich bin überglücklich, obwohl ich heute auf dieser neuen schnellen Strecke, die Berlin in nichts nachsteht, nur Fünfter geworden bin. Aber ein Gänsehaut-Feeling hatte ich auf der K2-Meile und am Aufgang zur Deutzer Brücke kurz vor dem Ziel, als die Zuschauer in Spalieren am Streckenrand standen und uns anfeuerten!“


Platzierungen GERMAN INLINE CUP 2011 (nach allen sechs Rennen)

Damen Speed
1. Sabine Berg, Powerslide Matter World Team
2. Jana Gegner, CadoMotus World Team
3. Mareike Thum, Powerslide Matter World Team

Herren Speed
1. Felix Rijhnen, Powerslide Matter World Team
2. Giacomo Cuncu, Bussmann Racing Team
3. Nicolas Iten, Swiss Skate Team

Damen Team
1. Powerslide Matter World Team (Sabine Berg, Katharina Rumpus, Mareike Thum, Irene Schouten)

Herren Team
1. Swiss Skate Team (Nicolas Iten, Severin Widmer, Michael Achermann, Janick Schalch, Roger Schneider)

Kategorie Fitness
Innerhalb des GERMAN INLINE CUP gibt es auch eine eigene Rangliste für die tausenden Fitness- und Freizeitskater. Sieger In diesem Gesamtklassement:

Damen
1. Michaela Geppert, Mannheim und

Herren
1. Jens Kaiser, Köln.

Herzlichen Dank an K2, die je ein Paar K2-Ski für die Fitness-Gesamtsieger ausgelobt haben.

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.