• de
  • en

Die neue Strecke 2017: Weniger Nippes und Rodenkirchen kommt wieder dazu

zurück

Die neue Strecke 2017: Weniger Nippes und Rodenkirchen kommt wieder dazu

Bild zum Artikel: Die neue Strecke 2017: Weniger Nippes und Rodenkirchen kommt wieder dazu

Neue Strecke 2017Vier Jahre lang blieb die Strecke des RheinEnergieMarathon Köln identisch; ein Rekord in der 20-jährigen Geschichte der Veranstaltung. Aber am 1. Oktober 2017 wird ein neuer Kurs die Schleife im Norden Kölns um vier Kilometer verkürzen. Dafür wird im Kölner Süden Rodenkirchen wieder hinzukommen. 2012 wurde das Viertel zuletzt durchlaufen.

 

„Der Mann mit dem Hammer wird nicht mehr in der Friedrich-Karl-Straße zuschlagen, und auch auf der Amsterdamer Straße hat er nur noch wenige Möglichkeiten. Das war von Läuferseite der größte Kritikpunkt: Der Kölner Norden, der doch mit eher weniger Zuschauern aufwartete und aus langen windanfälligen Geraden bestand. Wir sind davon überzeugt, dass diese Streckenänderung in der Läuferszene sehr gut aufgenommen wird. Dass wir noch mehr Köln bieten können und dass sich das schlussendlich in den Teilnehmerzahlen niederschlagen wird,“ ist Markus Frisch, Geschäftsführer der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH überzeugt.

 

Hier geht es zur neuen Streckenführung.

 

Die Meldezahlen entwickeln sich die weiterhin erfreulich: Bis jetzt haben sich 3.534 Marathonläufer angemeldet. Dies bedeutet ein Plus von 7 Prozent im Vergleich zu 2016. Der Halbmarathon ist mit 6.288 und einer Steigerung um 3 Prozent auf dem besten Weg den Melderekord von 14.800 aus dem Vorjahr zu knacken.