Save the Date

4. Oktober 2020

Tage STD. MIN.
Bis 13. Oktober 2019
RACE DAY
  • de
Suche
Übersicht

Die Wahrheit über die Pronation | Laufanalysekoeln.de & Protherapy

29.09.2017

Die Wahrheit über die Pronation

 

Gerade von der Schuhindustrie und den Einlagenherstellern ist die Pronation lange Jahre in ein schlechtes Licht gerückt geworden. Doch welche Auswirkung hat die Pronation und warum „macht“ der Körper so etwas überhaupt?

 

In unserem Eingangstext (Link) beschreiben wir schon ausführlich, das wir nahezu keine Symmetrie in der Natur finden, sondern das eine gewisse Asymmetrie die Normalität ist. Das wir demnach „Phänomene“ bei einer Laufanalyse bei jedem Läufer feststellen ist zu 100% sicher. Das diese nicht zwingend eine Verletzung hervorrufen ist ebenfalls zu 100% sicher. Verletzungsfaktoren sind vielschichtig und hängen nicht nur von Winkeln ab, sondern beschäftigen sich mit den Trainings- und Athleteneinflüssen (Externe Faktoren).

 

Die Pronation ist eine natürliche Bewegung und ist die Folge unserer Bein- und Fußachse. Die Pronation ist also keine zu verteufelnde Bewegung sondern ein wichtiger Aspekt unserer natürlichen Federung.

 

Interessant wird die Pronation bei einer Hyperpronation. Das Problem an der Stelle ist, das es keine gesicherten Daten gibt ab wann wir von einer abnormalen Pronation sprechen.

Wenn wir uns das Video zu der rechten angucken (Link), können wir vlt. einen Einblick darüber gewinnen warum es so schwer ist eine Norm fest zu legen. Einer der bekanntesten und schnellsten Läufer, Haile Gebrselassie, zeigt uns seine Pronation. Das Haile mit dieser Pronation laufen kann, liegt an seinen externen Faktoren. Daher geht es in der Laufanalyse nicht darum jeden Winkel festzuhalten, sondern den Sportler dahinter zu Analysieren!

 

Wir sagen dir wo du dich verletzen könntest und DU hast es selbst in der Hand ob und wann du dich Verletzt!

Featured by

Ähnliche Beiträge

15.10.2019
Katja Fischer krönt ihr Halbmarathon-Debüt mit Sieg

Eine unerwartete Siegerin sahen die Zuschauer am Kölner Dom beim Halbmarathon der Frauen. Katja Fischer von der LAV Stadtwerke Tübingen lief mit einer Zeit […]

Weiterlesen >
Hendrik Pfeiffer gewinnt den RheinEnergieMarathon Köln

2:15:19 Stunden zeigte die Uhr im Ziel und bedeutete den ersten Platz für Pfeiffer (TV Wattenscheid 01), aber nicht die geplante Olympia-Norm für Tokio […]

Weiterlesen >
Gelungenes Marathon-Debüt für Debbie Schöneborn

Die Premiere bei ihrem ersten Marathonlauf war sehr überzeugend. Die 25 Jahre alte Berlinerin gewann das Rennen in 2:31:18 Stunden. Schöneborn, die für die […]

Weiterlesen >
Bleibe auf dem laufenden

Verpasse jetzt keine Marathon-News mehr

Ich habe die Datenschutzerklärung zum Newsletter gelesen und akzeptiere diese.

Folge uns:
Unsere Sponsoren
Auszeichnungen