• de
  • en

Gleich drei Kenianer unter 2:10 beim Köln Marathon

zurück

Gleich drei Kenianer unter 2:10 beim Köln Marathon

Der Sieger des Köln Marathon präsentiert von der Sparkasse KölnBonn heißt Samson Kiprono Barmao. Mit 2:08:53h verpasste er zwar knapp den Streckenrekord (2:08:36h), lief allerdings seine persönliche Bestzeit. Bei Temperaturen um die 25 Grad hatten auch die kenianischen Nachfolger, Amos Mutai (2:09:32h) und Cosmas Kigen (2:09:40h) zu kämpfen. Bei den Frauen setzte sich die äthiopierin Mekuria Aberume mit einer Zeit von 2:32:20h durch, dicht gefolgt von der Kenianerin Leah Jemeli Malot (2:32:52h). Mit Etalemahu Kidane kam die Drittplatzierte mit einer Zeit von 2:34:41h ins Ziel.