• de
  • en

In Gedenken an Alexander Uphues

zurück

In Gedenken an Alexander Uphues

Bereits ein Jahr ist seit dem plötzlichen Unfalltod von Alexander Uphues, unserem GERMAN INLINE CUP-Kollegen und Vordenker der deutschen Inline-Szene, im tibetanischen Hochland vergangen.

Er war nicht nur Jahre lang der „Macher“ des Berlin-Marathons, sondern auch Gründungsmitglied und Verfechter des GERMAN INLINE CUP (GIC).

Durch sein persönliches Engagement wurde ein wesentlicher Grundstein für die Erfolgsgeschichte der deutschen Straßenmarathons gelegt. Ohne seine Beharrlichkeit und seine Ideen wären daraus nicht der größte Skatemarathon und die konstanteste Inine-Serie der Welt geworden.

Wir werden ihn stets in dankbarer Erinnerung behalten. Es ist ein wirklich Großer von uns gegangen.

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.