• de
  • en

Keine Inline-Skater mehr beim Köln Marathon

zurück

Keine Inline-Skater mehr beim Köln Marathon

Viele von Euch haben es wahrscheinlich schon geahnt oder befürchtet: Am 14. September 2014 wird es kein Inline-Skating mehr im Rahmen unseres RheinEnergieMarathon Köln präsentiert Sparkasse KölnBonn geben. Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren die seit Jahren rückläufigen Anmeldezahlen und die durch die neue Strecke gestiegenen logistischen Herausforderungen bei der Integration des Wettbewerbs in die Gesamtveranstaltung. Leider ist mittlerweile der Punkt erreicht, wo der finanzielle und logistische Aufwand für die Ausrichtung des Wettbewerbs nicht mehr zu rechtfertigen ist. Wir bedanken uns bei allen – Euch Teilnehmern, den zahlreichen Helfern und Sponsoren – die dafür gesorgt haben, dass der Inlinemarathon Köln über Jahre hinweg eine feste Größe im nationalen und internationalen Rennkalender wurde. Wir werden dem Inline-Skating nicht komplett den Rücken zuwenden, sondern suchen nach alternativen Möglichkeiten, um dem Sport weiterhin eine adäquate Präsentationsfläche in Köln zu bieten.Vielen Dank für Euer Verständnis.

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.