• de
  • en

Maßskates in der Kategorie Fitness des GERMAN INLINE CUP 2008 verlost

zurück

Maßskates in der Kategorie Fitness des GERMAN INLINE CUP 2008 verlost

Nach der Eröffnungssaison ist, wie sollte es anders sein, schon vor der nächsten Saison und daher bereiten die Veranstalter der Rennen gemeinsam mit der IGUANA Deutschland intensiv das Jahr 2009 vor. Dazu gehört auch die Nachbereitung der Eröffnungssaison. Unter den 24 Skaterinnen und Skatern, die bei allen vier Rennen des GERMAN INLINE CUP 2008 in der Kategorie Fitness Plätze 1 bis 3 erreicht haben, wurden zwei Paar BONT-Maßskates verlost.

Qualifizierte in der Kategorie Fitness
Im Lostopf waren Teilnehmer am GERMAN INLINE CUP aus Belgien, Deutschland, Polen, Schweiz und Tschechien: Janina Kessels, Barbara Marczak, Jekaterina Kotello, Janine Börner, Luise Jungnickel, Peggy Alms, Simone Evans, Sandra Lustenberger, Nina Herz, Silke Zimmermann, Claudia Maria Henneken, Petra Kleiber und Vojtech Drastisch, Martin Keil, Jonas Fischer, Ronald Herzog, Jens Lange, Hendryk Winkler, Jochen Rudat, Luc Spoor, Urs Meyer, Miroslav Prazma, Andreas Lichtenstein sowie Karsten Wilke. Die Maßskates gehen an Silke Zimmermann (www.dusfor.de) und Jonas Fischer (Großenhainer RV).

Alexander Bont, Inhaber von BONT-Skates bemerkte: ‚Ich freue mich für die Gewinner unserer Maßskates, die auf der Höhe der technologischen Entwicklung sind und bin mir sicher, dass die beiden auch in der kommenden Saison mit neuem Material beim Grand Slam des deutschen Inline-Skatings gut abschneiden werden.‘

Preise für Freizeitskater und Plauschfahrer
Auch Skaterinnen und Skatern, die beim GERMAN INLINE CUP länger auf der Strecke waren, winken Preise. Mitte Dezember werden unter Allen, die bei den beiden Halbmarathons länger als 45 Minuten, bzw. bei den zwei Marathons länger als 1,5 Stunden unterwegs waren, zwei Reisen in ein Inline-Trainingscamp auf Sardinien verlost.

Preisgeld in der Kategorie Speed
Der GERMAN INLINE CUP 2008 stellte für die Siegerinnen und Sieger der Leistungssport-Kategorie ‚Speed‘ ein Preisgeld in der Höhe von EUR 22.000,- bereit. Hilde Goovaerts vom Cado Motus World Team konnte ihren Spitzenplatz in der Gesamtwertung über alle vier Rennen behaupten, bei den Männern wechselte die anfängliche Führung des Neuseeländers Scott Arlidge vom deutschen ZEPTO Skate Team über Diego Rosero an Mathieu Grandgirard aus Frankreich (Team Rollerblade IBU Speedodrom).

Saison 2009
Die Vorbereitung der kommenden Saison läuft auf Hochtouren. Geplant ist die Erweiterung des GERMAN INLINE CUP um ein Rennen in im Süden Deutschlands. Anmeldungen werden ab Mitte Dezember möglich sein.

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.