• de
  • en

Meldeschluss beim Köln Marathon

zurück

Meldeschluss beim Köln Marathon

Der offizielle Meldeschluss für die Wettbewerbe des Köln Marathon präsentiert von der Sparkasse KölnBonn endet am 9. September. Bis dahin können sich Interessierte bequem online auf der Website www.koeln-marathon.de anmelden. Eine eingeschränkte Online-Anmeldung ist danach noch bis zum 25. September 2011 möglich, sofern das Teilnehmerlimit für einzelne Wettbewerbe nicht erreicht ist. Zusatzleistungen wie z.B. die Bestellung des Teilnehmershirts und auch die zum Anfeuern so beliebten personalisierten Startnummern mit dem Vornamen des Sportlers sind nach dem 9. September nicht mehr möglich. Spätentschlossene können zum Messetarif auf der Köln Marathon Expo an den Messetagen, 30. September und 1. Oktober, nachmelden.

Die Anmeldezahlen entsprechen etwa denen des Vorjahres und schnellen derzeit in die Höhe. ‚Wir rechnen wieder mit mehr als 25.000 Anmeldungen und hoffen bei gutem Wetter wieder auf zahlreiche sportbegeisterte Kölner Bürger entlang der Strecke, die den Köln Marathon in jedem Jahr mit ihren Anfeuerungsrufen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden lassen.‘, so Markus Frisch, Geschäftsführer der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe- GmbH.

Neu in diesem Jahr ist vor allem die Strecke, deren erste Hälfte deutlich begradigt wurde und Hoffnung auf einen neuen Streckenrekord zuläßt. Aber nicht nur die Eliteläufer werden davon profitieren: die schönen Panoramen am Anfang und die Stimmung in der belebten Innenstadt können auch den Hobbyläufer zu Höchstleistungen verleiten. Zusätzlich zu den üblichen Prämien für die Topathleten motiviert der Veranstalter mit der ‚Kölschen Bestzeit‘ die ambitionierten Breitensportler, sich der Herausforderung Marathon stärker zu stellen. Marathonläufer, die seit 2006 mindestens über ein offizielles Ergebnis beim Köln Marathon verfügen und für die gleiche Distanz bei der diesjährigen Veranstaltung am 2. Oktober 2011 weniger Zeit benötigen, haben gute Chancen, mit Prämien belohnt zu werden. Die ersten drei Bestzeitenverbesserer“ werden mit 500, 300 und 200 Euro prämiert, auf die weiteren entfallen Sachpreise.

Eine spezielle Anmeldung für die ‚kölsche Bestzeit‘ ist nicht notwendig. Die Auswertung erfolgt automatisch anhand eines Vergleichs der Ergebnisdatenbank aus den Jahren 2006-2010 mit den Daten der Ergebnisse aus 2011. Die Gewinner werden nach der Veranstaltung schriftlich benachrichtigt und prämiert.

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.