• de
  • en

RheinEnergieMarathon Köln: Start und Ziel bleiben in Deutz

zurück

RheinEnergieMarathon Köln: Start und Ziel bleiben in Deutz

Der Start und der Zieleinlauf werden auch 2012 auf dem Ottoplatz stattfinden. Gestartet wird auf der Opladener Straße; der Zieleinlauf wird vor dem KölnTriangleturm sein.

In intensiven Gesprächen zwischen dem Veranstalter und der Stadt Köln ist ein Kompromiss gefunden worden, der dort einen reibungslosen Ablauf des Marathons gewährleistet.

Ein weiterer Grund, die Streckenplanung nicht zu verändern, ist die unklare Nutzungssituation des Staatenhauses nach 2013. Durch den möglichen Wegfall der Umkleide- und Duschmöglichkeiten wird perspektivisch eine Neukonzeption des Start- und Zielbereichs nötig. Zum jetzigen Zeitpunkt kann aber noch nicht abgesehen werden, in welchem Umfang Veränderungen vorgenommen werden müssen. Um den Läufern trotzdem bewährte Bedingungen hinsichtlich Strecke, Service und Sicherheit bieten zu können, soll eine häufige Umgestaltung des Start- und Zielbereichs in den nächsten Jahren verhindert werden.

Mögliche alternative Flächen in der Innenstadt sind aufgrund der Größe des Events und den daraus resultierenden Sicherheitsauflagen keine Option mehr. ‚25.000 Teilnehmer plus Zuschauer können nur am Ottoplatz logistisch gestemmt werden‘, so Geschäftsführer Markus Frisch.

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.