• de
  • en

Riesenpokal für das schnellste Schülerteam

zurück

Riesenpokal für das schnellste Schülerteam

Bild zum Artikel: Riesenpokal für das schnellste Schülerteam

Die erste Auflage des RheinEnergie Schülerlauf Köln am 1. Oktober 2017 war mit 1.000 Schülern ausgebucht. Gestern fand die Siegerehrung im Rahmen eines Eishockey-Spiels der Kölner Haie in der LANXESS arena statt.

 

Geehrt wurden nicht nur die Altersklassensieger von U11 bis U20 getrennt nach Mädchen und Jungen, sondern auch die schnellsten Teams.

 

Auf der 4 Kilometer langen Strecke waren Anna Bommes in 14:38 Minuten und Nick Kämpgen mit 12:54 Minuten nicht zu schlagen. Beide gehen auf das Albertus-Magnus-Gymnasium in Viersen, das auch die Teamwertung aller Schulen in 1:10:07 Stunden gewinnen konnte.
Die 5 Schüler dieses Teams hatten dann die große Ehre, in der Drittelpause des Eishockeyspiels der Kölner Haie gegen die Nürnberg Ice Tigers auf dem Eis den Wanderpokal überreicht zu bekommen.

Das schnellste Kölner Team stellte das Heinrich-Mann-Gymnasium in 1:26:02 Stunden. Die schnellste Förderschule war die LVR Viktor-Frankl-Schule aus Aachen.

 

Geehrt wurde auch die Schule mit den meisten Finishern. Die Gesamtschule aus Niederzier/Merzenich brachte 68 Schüler ins Ziel.

 

Ein echtes Highlight für die Schüler war die Überreichung der Preise durch die Zweitplatzierte des Halbmarathons, Laura Hottenrott, und den Köln Marathon-Sieger Hendrik Pfeiffer.

 

„Der neue Schülerlauf ist sehr gut angenommen worden und hat den Jugendlichen sehr viel Spaß bereitet. Die große Nachfrage hat uns dazu bewogen, das Teilnehmerlimit auf 3.000 anzuheben“, ist Markus Frisch, Geschäftsführer der Köln Marathon Veranstaltungs- und Werbe GmbH, von dem neuen Format überzeugt.

 

Eine detaillierte Liste aller Gewinner ist hier zu finden.