• de
  • en

‚Rund um Köln‘ findet nicht statt

zurück

‚Rund um Köln‘ findet nicht statt

Bild zum Artikel: ‚Rund um Köln‘ findet nicht statt

Bedauerlicherweise tritt nun das ein, was wir uns bis vor vier Wochen überhaupt nicht vorstellen konnten: Wir werden leider das traditionsreiche Radrennen ‚Rund um Köln‚ sowie die Jedermann-Rennen ŠKODA Velodom 70 und ŠKODA Velodom 125 in diesem Jahr absagen. Auch wenn wir diese Entscheidung schweren Herzens treffen müssen, so kommt sie aufgrund der aktuellen Pandemie sicherlich nicht überraschend. Einen Ersatztermin in diesem Jahr wird es nicht geben.

Wir hatten uns für unsere Premiere als Organisator des Radklassikers viel vorgenommen und hätten gerne bewiesen, dass wir auch ein Radrennen mit Herzblut organisieren können. Aber auch wir halten angesichts der aktuellen Rahmenbedingungen und im Sinne eines solidarischen Miteinanders diesen Schritt für absolut notwendig.

Die Bewertung der Fakten lässt keinen anderen Schluss zu. Es ist davon auszugehen, dass Großveranstaltungen im öffentlichen Raum auch weiterhin untersagt werden angesichts der Tatsache, dass die Zahl der Infizierten täglich weiter stark ansteigt. Selbst wenn die Wirtschaft wieder hochgefahren wird, so ist nicht damit zu rechnen, dass dies auch für Sportgroßveranstaltungen gelten wird. Zudem würde die Veranstaltung behördliche Kapazitäten beanspruchen, die anderweitig sicherlich besser genutzt werden könnten.

Einen neuen Termin im übervollen nationalen und internationalen Radsportkalender und im Terminkalender der Stadt Köln zu finden, ist nicht realistisch.

Zudem ist festzustellen, dass viele Sportler verständlicherweise verunsichert sind und sich nicht mehr anmelden. So ist eine solide betriebswirtschaftliche Planung für einen Event dieser Größenordnung nicht mehr möglich.

Für uns geht es auch um die Existenz, trotz der anderen Events, die wir veranstalten – wenn sie denn stattfinden sollten. Mit Glück überleben wir als Veranstalter das Jahr mit einem dicken blauen Auge. Wir sind jetzt schon mit allen Beteiligten – mit den Teilnehmern, den Behörden, den Dienstleistern und den Sponsoren in Gesprächen für 2021. Die Chancen steigen, dass es ‚Rund um Köln‘ auch 2021 noch geben wird, wenn jeder im Rahmen seiner eigenen Möglichkeiten seinen Teil dazu beiträgt. Das wird hart, aber es ist möglich.

In den nächsten Tagen bekommen alle Angemeldeten eine E-Mail, in denen die Details zu den gezahlten Startgeldern erklärt werden.

Zur Website von Rund um Köln

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.