• de
  • en

Samba kann man auch laufen

zurück

Samba kann man auch laufen

(Bildergalerie auf laufen.de) Etwa 60 Läuferinnen und Läufer nutzten am vergangenen Montagabend das besondere Tempotraining im Radstadion in Köln-Müngersdorf. Mit Sambarhythmen der Liveband Surecata Colonia wurde das Training für die Tempohärte zum wahren Vergnügen.

Wer sich selbst davon überzeugen möchte, dass sich Samba auch laufen lässt, sollte sich den zweiten Sambatempolauf am 27. Juni schon einmal im Kalender eintragen. Wieder um 18 Uhr, diesmal allerdings auf der Ostkampfbahn in Köln-Müngersdorf (zwischen RheinEnergie-Stadion und Stadionbad). Die Sambatempoläufe sind kostenfrei, es wird allerdings um eine kurze Anmeldung per www.laufen.de einloggen, sich die Gruppe ‚Köln Marathon‘ anzeigen lassen und einen Blick auf die Bildergalerie werfen.