• de
  • en

Siegerehrung des RheinEnergie Schulmarathon in der Lanxess Arena

zurück

Siegerehrung des RheinEnergie Schulmarathon in der Lanxess Arena

2177 Schüler rannten beim Köln Marathon am 2. Oktober 2011 durch die Straßen der Rheinmetropole. Und sie waren schnell. Allein acht Staffeln schafften eine Marathonzeit von unter drei Stunden. Eine Zielzeit, die für die meisten erwachsenen Marathonläufer kaum erreichbar ist.

Grund genug, die schnellen Schüler aufs Glatteis zu führen? Nein! Die Leistungen der etwa 400 in die Lanxess Arena eingeladenen Schüler sollten nicht nur in einem besonderen Rahmen gewürdigt werden, sondern sie erhielten von der RheinEnergie AG noch ein zusätzliches Bonbon: Freikarten für das Spiel Kölner Haie vs Augsburger Panthers am gestrigen Sonntagnachmittag im Anschluss an die Siegerehrung.

Allen voran ging als Gesamtsieger die Staffel des Norbert-Gymnasiums Knechtsteden hervor. Die jungen Männer benötigten mit ihrer Staffel 2:45:28 Stunden für die Strecke von 42,195 Kilometern. Die Mixed-Staffel vom Kardinal-Frings-Gymnasium folgte in 2:47:51 h vor dem Landrat-Lucas-Gymnasium Leverkusen mit einer Zielzeit von 2:59:51 h.

Um der Leistung verschiedener Altersstufen gerecht zu werden, wird beim RheinEnergie Schulmarathon nach unterschiedlichen Wertungsklassen sortiert, die sich zum einen an dem Gesamtalter der Staffel orientieren, zum anderen an der Geschlechtszugehörigkeit (W = weiblich, M = männlich, X = gemischt geschlechtlich mit mindestens 2 Mädchen, die eine Teilstrecke laufen). Bei den Wertungsklassen W89, M89 und X89 darf das Gesamtalter der Läufer/innen maximal 89 Jahre betragen, die W90, M90 und X90 muss ein Gesamtalter von 90 Jahren und mehr haben.

So gewann in der W89 das Nicolaus-Cusanus-Gymnasium aus Bergisch Gladbach in 3:37:22 h, als gemischte Staffel machte das Landrat-Lucas-Gymnasium Leverkusen in 2:51:59 h das Rennen und das St.-Ursula-Gymnasium Düsseldorf siegte mit 3:12:11 h in der M89.

Das Albertus-Magnus-Gymnasium Viersen machte den ersten Platz in der Wertungsklasse W90, Erstplatzierter in der X90 wurde das Kardinal-Frings-Gymnasium Bonn mit 2:47:51 h und damit Gesamtzweiter. Der Gesamtsieger, das Norbert-Gymnasium Knechtsteden, gewann auch in der M90 in einer Zeit von 2:45:28 h.

Die schnellste Kölner Staffel (3:09:12 h) stellte das Stadt Gymnasium Köln-Porz.

Und damit nicht nur der Sport, sondern auch die Kunst gewürdigt wird, tritt jede Schulstaffel mit einem selbstgestalteten ‚Tasuki‘ an, das ebenso wie der Zeitchip in der Wechselzone an das nachfolgende Staffelmitglied weitergegeben wird. Versehen mit dem Namen der Schule kann es ideenreich gestaltet werden und im Wettbewerb ‚Die schärfste Schärpe‘ einen Preis gewinnen. Diesjähriger Sieger ist die Kölner Förderschule Rosenzweigweg.

Beim RheinEnergie Schulmarathon 2011 teilten sich sechs Schüler/innen die Strecke von 42,195 Kilometern. Als EKIDEN-Staffel liefen sie die Distanzen 5km, 10km, 5km, 10km, 5km und 7,195km. Ein/e siebte Läufer/in stand als Reserve zur Verfügung und konnte – falls ein Einsatz als Ersatz nicht notwendig wurde – außer als Schlussläufer/in ein beliebiges Teilstück mitlaufen.

Auch im nächsten Jahr wird der RheinEnergie Schulmarathon wieder im Rahmen des Köln Marathon stattfinden. Am 14. Oktober 2012 werden unter den erwarteten 25.000 Teilnehmern wieder zahlreiche Schüler ins Rennen gehen.

Weitere Informationen zum Schulmarathon finden Sie hier auf unserer Homepage.

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.