• de
  • en

Spendenmarathon zu Gunsten der Altenhilfe der Kölnischen Rundschau

zurück

Spendenmarathon zu Gunsten der Altenhilfe der Kölnischen Rundschau

Durch das überlaufen der dort ausgelegten ‚Spendenmatte‘ demonstrierten sie eindrucksvoll ihre Solidarität mit bedürftigen älteren Menschen. ‚Ich freue mich sehr darüber, dass in diesem Jahr die Kölnische Rundschau mit ihrer Altenhilfe der Partner unserer Charity-Aktion ist, da sie uns seit Jahren uneigennützig als Print-Medienpartner bei diversen Charity-Projekten begleitet hat‘, erklärte Renndirektor Harald Rösch. Und weiter fügte er hinzu: ‚Da war es Zeit, dass die GUTE TAT der Kölnischen Rundschau auch einmal selbst für ihr Engagement Unterstützung erfährt.‘ Ca. jede dritte Läuferin bzw. jeder dritte Läufer überquerte die Spendenmatte und trug so zu einer Gesamtsumme von rund 7.000,00 Euro für die Rundschau-Altenhilfe ‚DIE GUTE TAT‘ bei. Die Kölnische Rundschau und der Ford Köln Marathon bedanken sich bei den Läuferinnen und Läufern für ihre persönliche Entscheidung, ein deutliches Zeichen sozialer Verantwortung zu setzen.

Bild von Sebastian Becker

Autor Sebastian Becker

Sebastian - von uns "Mr. Social" genannt, startete 2006 als Projektleiter und ist mittlerweile als Leiter Kommunikation bei uns mit an Bord. Der diplomierte Kaufmann (FH) verantwortet bei uns alles, was mit der Teilnehmerkommunikation zu tun hat - dies umfasst insbesondere die Bereiche Online und Social: Er betreut u. a. unsere Website, managt unsere Social Media-Kanäle, pusht unsere # Social Wall und verschickt unsere Newsletter.