• de
  • en

Tausende Fitness-Skater erobern die Domstadt

zurück

Tausende Fitness-Skater erobern die Domstadt

Am 4. Oktober 2009 fällt der Startschuss zum zweitgrößten Skatemarathon Deutschlands. über 1.500 Fitness- und Freizeitskater rollen beim diesjährigen 13. SportScheck InlineMarathon Köln präsentiert von K2 Sports über die abgesperrten Straßen der Kölner Innenstadt. Bei Aussicht auf trockenes Wetter im ‚goldenen Oktober‘ und eine dreiviertel Million Zuschauer entlang der Strecke freuen sie sich auf die ausgelassene Stimmung und die frenetischen Anfeuerungsrufe des begeisterten Publikums!

Als Rennen des GERMAN INLINE CUP (GIC) gibt es für diese tausenden Skater die Startkategorie ‚Fitness‘ mit eigenen Startblöcken, eigenem Startschuss, einer separaten Rangliste sowie eine unabhängige Prämierung.
Einen besonderen Anreiz, sein Skatekönnen für sich selber unter Beweis zu stellen, bietet die von unserem Sponsor K2 installierte Geschwindigkeitsmessung am Friesenplatz. Zwischen zwei K2-Torbogen wird dort ein Lichtschrankensystem mit großem Display aufgebaut. Für weitere Unterhaltung sorgen Musik und Moderation von der Skateschule NRW.

In dieser Kategorie treten in Köln vier Athletinnen gegeneinander an, um den Gesamtsieg beim Saisonabschluss unter sich aus zu machen: Julia Wies (2.890 Punkte), Sandra Trost (2.652), Susann Adermann (2.381) und Antje Sopp (2.312).
Die ‚Fitness‘-Herren scheinen etwas reisefreudiger: Hier sind gleich 15 der Top20 in Köln gemeldet, die Bestplatzierten sind: Hans-Georg Rudorff (2.674 Punkte), Mischel Scherer (2.422), Bernd Katins (2.324) und Jörg Wiedemann (2.295).