• de
  • en

Trainingsphase und Verletzungen ? | Laufanalysekoeln.de & ProTherapy

zurück

Trainingsphase und Verletzungen ? | Laufanalysekoeln.de & ProTherapy

Bild zum Artikel: Trainingsphase und Verletzungen ? | Laufanalysekoeln.de & ProTherapy

MEHR ALS EIN VIDEO & WINKEL

Woher kommen meine Verletzungen

Als intrinsische Faktoren gelten primär die anatomischen Faktoren sowie das Geschlecht, das Alter und die Größe des Sportlers. Unter den anatomischen Faktoren gelten vor allem die Flexibilität, die spezifische Muskelkraft, die Rumpfstabilität und die Symmetrie als relevant für die Untersuchung von Verletzungsursachen. Im Sportbereich gelten zusätzlich noch eine geringe Koordinationsfähigkeit sowie körperliche Asymmetrien als prädiktive Faktoren von Verletzungen (Frohm A, 2012; Murphy, 2003).

Verletzungen stehen demzufolge in einem multikausalen Zusammenhang, wobei eine alleinstehende Laufanalyse nur einen Aspekt, das Bewegungsmuster, welches von den anatomischen Faktoren wie Beweglichkeit, Kraft und Koordination geprägt ist, analysisert und demnach nicht als ausreichend zu bewerten ist.

 

DIE BASALE KORREKTUR

Was kann ich gegen die Verletzungen vorbeugend tun?

Letztlich muss das Ziel sein, eine Fragestellung zu entwickeln, aus der heraus eine langfristige Hilfestellung für den Läufer/Patienten entwickelt werden kann. Die Analysen sollten nur ein Mittel zum Zweck sein. Die Nachbereitung der Analysen steht im Vordergrund. Denn eine Analyse alleine, führt nicht zu einer Verbesserung des Laufens (Laufstils).

Welche Optionen hat also ein Läufer, nach einer Laufanalyse? Er kann nun versuchen, die festgestellten in- und extrinsischen Verletzungsursachen zu beeinflussen. Dies könnte z.B. bedeuten, dass er die Lauftechnik verändert, korrigierende Übungen in sein Trainingsprogramm integriert, Einlagen anfertigen lässt oder sein Trainings- oder Regenerationsverhalten verändert.

Der Physiotherapeut kann dem Läufer aufgrund der körperlichen Untersuchung, z.B. auf Basis des Functional Movment Screens, korrigierende Übungen mitgeben. Diese bewirken in verschiedenen Sportarten einen positiven Effekt in Bezug auf die Qualität der Bewegung oder auf Verletzungen (Lauresen, J B 2014 ; Leppänen M 2014). Es werden verschiedene Verletzungen mit spezifischen intrinsischen Faktoren in Verbindung gesetzt. Dies könnte mit Hilfe von Untersuchungen überprüft werden und zudem mit korrigierenden Übungen entgegengewirkt werden.

Übungen zur Korrektur von spezifischen Verletzungen oder Beschwerde Bilder findet ihr hier!

Euer PA Team

Bild von

Autor